Wahrhaftig, so ist es

November 19, 2017 SGuenther No comments exist

Wahrhaftigkeit ist ein Begriff, der heute nur noch wenig Verwendung findet. Schade. Für mich verbindet er das ehrliche Äußern der „Wahrheit“ und das treue Stehen zu dieser mit einer gewissen Wertorientierung. Diese Wertorientierung beginnt mit der Verpflichtung, die Wahrheit im konstruktiven und nicht im destruktiven Sinne zu äußern. Zum gemeinsamen Nutzen, im Sinne des Guten, nicht um Recht zu behalten und gegen jemanden zu siegen, der im Gegenzug der Verlierer ist.

Sie setzt sich fort mit dem bescheidenen Eingeständnis, dass die „Wahrheit“, die ich erkenne, immer nur meine Wahrheit ist, mein Gegenüber aber sehr wohl eine andere für sich halten und hegen kann.
Ich verbinde damit die Aufgabe und die Verpflichtung, nach den tatsächlichen Fakten zu suchen, die wir beide als solche anerkennen können. „Jeder hat ein Recht auf seine eigene Meinung, aber nicht auf seine eigenen Fakten“, ist dazu ein treffendes Bonmot eines ehemaligen TV-Moderators. Die Fakten werden dann zu Bindegliedern, denn sie können ein Startpunkt sein, eine gemeinsame Wahrheitsbasis, aus der wir dann unsere – durchaus unterschiedlichen – Bewertungen, Diagnosen, Prognosen oder Interpretationen ableiten.

Diese wertschätzend realisierte Wahrhaftigkeit trägt kraftvoll zu mehr Vertrauen im Umgang miteinander bei. Wenn ich aus Erfahrung die wohlmeinende, ehrliche Offenheit der anderen unterstellen kann, verringert sich Stress und Misstrauen wird unnötig. Diese Wahrhaftigkeit macht eine Gruppe intelligenter, wenn sie auf interessiertem Zuhören und offenem Sprechen beruht. Dies hilft wiederum Problemlösungen, Innovationen und Fortschritt, wenn alle wahrhaftig sind und einen klaren Bezug zur Realität haben.
Und wieder ist es auch hier die Aufgabe des „guten“ Chefs, der mit sich selbst und anderen in guter Verbindung ist, als Vorbild voranzugehen und diese Wahrhaftigkeit zu leben, zu propagieren und gegebenenfalls auch von seinen Mitarbeitern einzufordern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.