Verbindung und Verbindlichkeit

April 21, 2018 SGuenther 2 comments

„Wir müssen mal wieder einen Kaffee trinken gehen“. Kennen Sie diesen Satz? Wie oft resultiert daraus tatsächlich ein Treffen zum Kaffee und wie häufig ist es nur eine belanglose, spontane Absichtserklärung ohne jede Nachhaltigkeit?

„Wollen wir mal wieder einen Kaffee zusammen trinken? Ich schicke Ihnen gleich 2, 3 Terminvorschläge zu, es wäre schön, wenn einer davon bei Ihnen passt.“ So geht das!

Wofür diese Geschichte? Mir fällt auf, dass auch in der Zusammenarbeit sehr häufig nicht die notwendige Verbindlichkeit hergestellt wird. Dinge werden besprochen, man geht auseinander, aber definitive Klarheit im Detail zu einer Vereinbarung existiert nicht.
Das Ergebnis: Die Erwartungen stimmen nicht überein, die unterschiedlichen Erwartungen werden zwangsläufig nicht erfüllt, daraus entstehen Verstimmung und Misstrauen.

Gute Verbindung zwischen Menschen ist gut und wichtig. Ich rate jedem dazu, diese gleich zu Beginn anzustreben – durch Aufmerksamkeit, Freundlichkeit, ehrliches Interesse am Anderen, durch Erkundung seiner Ziele, Abneigungen und Umstände. Ebenfalls hilft es häufig, im angemessenen Rahmen etwas Persönliches von sich preiszugeben, sich quasi als Mensch zu zeigen. Für einen „guten Draht“ kann man viel tun.

Rund wird es aber erst, wenn die entsprechende Fortsetzung folgt. Wenn belastbare Vereinbarungen angestrebt werden, wenn es verlässlich ein Follow-Up gibt und klar ist, wer was genau bis wann tun wird. Dann entsteht nachhaltig Verbindlichkeit. Und mit dieser erwächst die viel größere Chance auf eine positive Erfahrung miteinander, auf erfüllte Erwartungen, auf Zuverlässigkeit, und damit auf wachsendes Vertrauen.

Verbindung und Verbindlichkeit – ein kraftvolles Paar, jeder für sich ein Waisenkind.

 

2 Comments on “Verbindung und Verbindlichkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.