Prioritäten muss man sehen können!

Mai 4, 2020 SGuenther No comments exist

Menschen zeigen dir auf ganz einfache Weise, was ihnen wichtig ist: damit, wie sie ihr Geld und ihre Zeit investieren!

Häufig berichten mir Führungskräfte von ihren wichtigsten Vorhaben und Initiativen. Wenn ich dann genauer nachfrage und -schaue, stelle ich nicht selten ein Ungleichgewicht fest.
Diese Top-Prioritäten zeigen sich gar nicht in ihren Kalendern, heißt, sie verbringen nicht viel Zeit mit diesem Thema. – Was heißt dann Priorität?

Ein Top Prio-Thema eines Führungsmenschen, sei es nun Innovation, Kostenersparnis, bessere Zusammenarbeit oder Digitalisierung, müsste mir in seinem Umfeld überall begegnen. Ich müsste es prominent in seinem Kalender finden, als Tagesordnungspunkt auf Meeting-Agendas, in seinen eMail-Betreffzeilen, als wiederkehrender Punkt in One-on-One-Terminen mit Mitarbeitern.
Auf die Coaching-Frage „Woran würde ich erkennen, dass XY für Sie eines der wichtigsten Themen ist?“, müsste er eine schnelle und überzeugende Antwort haben.


Und man müsste das Thema in seinen Fragen finden können.
Ja, Fragen sind ein starkes Mittel, Themen präsent im Bewusstsein zu halten, und voranzubringen. Gute Fragen sind absichtsvoll, steuern die Aufmerksamkeit des Befragten und verdeutlichen, was wichtig ist. Wenn also die „bessere Zusammenarbeit“ ein Thema ist, könnte die Führungskraft ihren Mitarbeiter fragen: „Was haben Sie in der vergangenen Woche getan, um in ihrem Team gute Zusammenarbeit zu fördern?“ Geht es um mehr Kundenorientierung, könnte eine Frage sein: “ Was war im letzten Monat eine Veränderung, die sie vorgenommen haben und die auf einen Kundenvorschlag zurückgeht?“
Und geht es um Lernen und Entwicklung, wäre eine spannende Frage: „Welchen Fehler haben sie in den letzten Wochen gemacht – und was haben sie daraus gelernt?“

Lieber Führungsmensch, mach‘ nicht den Fehler, Worte („meine Prioritäten“) und Handeln auseinander laufen zu lassen. Denn dies macht allemal unglaubwürdig – und oft auch unglücklich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.